Die Reibung des Drahtes im Drahtförderschlauch ist dadurch bedingt, dass sich der Draht an die Innenseite des Schlauches anlegt und dort Reibung verursacht. Diese wächst exponentiell mit dem Umschlingungswinkel und führt je nach dem Reibungskoeffizienten rasch zum völligen Blockieren der Drahtelektrode.

RoboFeed-WireManager übt einen permanenten und stufenlos einstellbaren Druck auf die Drahtelektrode aus. Dadurch wird diese an die Aussenwandung des Drahtführungsschlauches gedrückt und verursacht dort etwa die gleiche Reibung wie sonst an der Innenwandung. Im Idealfall wird die Förderkraft so eingestellt, dass am Ausgang des Drahtförderschlauches der Draht mit 2 Fingern und sehr geringer Kraft (wenigen N) entnommen, aber auch gebremst werden kann. Das Drahtvorschubgerät kann dann jede beliebige Drahtmenge mit geringster Kraftaufwendung entnehmen.

Die Euler-Eytelwein Formel versagt hier. Jedoch kann etwa der doppelte Umschlingungswinkel durch den Einsatz von RoboFeed erzielt werden.

RoboFeed-WireManager hat einen leistungsstarken Drahtvorschubmotor mit 100 Watt Leistung an seiner Antriebswelle. Er unterstützt den Hauptdrahtvorschubmotor, indem er auch bei großen Abständen vom Drahtfass zum Schweißroboter immer ausreichend Schweißdraht liefert. Zusätzlich zeichnet er den Drahtverbrauch auf, warnt, wenn die verbleibende Drahtmenge gering ist, fädelt den Draht in einer vorgegebenen Länge ein, zeigt statistische Daten an, bietet eine Stoppuhr und kommuniziert mit anderen Geräten über MQTT oder OPC UA.

Er erlaubt eine Linerlänge von mehr als 50 m und macht damit das Design der Schweißzelle flexibler. Die Kräfte im Drahtvorschubsystem werden deutlich reduziert, was für weniger Drahtvorschubprobleme und einen stabileren Schweißprozess sorgt. Er kann völlig unabhängig arbeiten und erspart das zeitaufwändige Drahteinfädeln von Hand beim Fasswechsel.

  • Vier-Rollenantrieb
  • RoboFeed - WireManager bringt eine konstante Vorschubkraft auf, kein elektrischer Anschluss an die Schweißstromquelle oder den Schweißroboter erforderlich, aber möglich
  • Optionaler Barcodeleser zur Erkennung von Menge, Artikelnummer, Chargennummer und Herstellungsdatum des Drahtes (VDA-Label)
  • Lehnt Drahtwechsel ab, wenn die Artikelnummer nicht korrekt ist
  • Statistik-Funktion
  • Zeigt verbleibenden Drahtinhalt mit Vorwarn- und Warnschwellen
  • Signalausgabe, E-Mail und SMS als Drahtende-Warnung
  • MQTT-Protokoll für IoT (Charge, Fassinhalt, Drahtgeschwindigkeit)
  • OPC-UA-Server für IoT (Charge, Trommelinhalt, Drahtgeschwindigkeit)
  • CANopen (derzeit intern)
  • Linerlänge zwischen Drahtpaket und Roboter von mehr als 50 m
  • Vorbereitet für Wandmontage (Halterungen sind im Lieferumfang enthalten)
  • Bodenmontage mit optionalem Ständer
  • Kann mit Rolliner NG, 3G, XL2 und mit Softliner oder Toughliner verwendet werden
  • Das Bedienpanel kann für vertikale oder horizontale Drahtvorschubrichtung gedreht werden
  • Elektrische Schnittstelle (24 Volt) für Start/Stop und Draht vor/zurück
  • Einrichtfunktion für die Inbetriebnahme
  • Tippen mit Funkfernsteuerung (batterielos EnOcean), 2 Geschwindigkeiten 
  • Automatisches Einfädeln (Einstellung von Vorschubkraft und Länge)
  • Drahtrückzug während des Einfädelns bei festsitzendem Draht
  • Stoppuhrfunktion für Drahtlänge, Gewicht, Einschaltdauer
  • Einstellungen mit PIN-Code absichern

Technische Daten

Drahtvorschubgeschwindigkeit 0 - 50 m/min
Förderkraft 0 - 165 N
Abmessungen LxBxH 440 x 255 x 170 mm
Gewicht 9.9 kg
Drahtdurchmesser 0.8 - 1.6 mm (larger diameter on request)
Netzversorgung 115 - 230 volts / 50 - 60 Hz

Zubehör