Umlenkrolle für gerade Nähte

Bei den Legierungen der 5000 Serie ist Draht aus Fässern sinusförmig vorgeformt. Dies kann beim mechanisierten Schweißen zu einer ungenauen Drahtpositionierung führen und wirkt sich speziell dann aus wenn kleine Nahtquerschnitte mit großen Drahtdurchmessern geschweißt werden (z.B. Kehlnaht a4 mit 1.6mm Drahtdurchmesser).

In diesem Fall wird die Umlenkrolle eingesetzt. Diese verformt die Drahtelektrode plastisch und dadurch ist diese in immer die gleiche Richtung vorgebogen.

Die Umlenkrollen ULR-2 und ULR-3 werden bereits mit einer Schnellkupplung geliefert, welche ein 1/4" Aussengewinde zur Verbindung mit den Drahtführungsschläuchen zur Verfügung stellt. Die Befestigung zur Abspulhaube ist im Lieferumfang enthalten. Eine Bohrung zum Einsatz eines Drahtendsensors SMA-2 (10,10,7,0001) ist enthalten. Die Umlenkrolle ULR-3 hat zusätzlich eine transparente Abdeckhaube als Staubschutz und der Drahtauslauf führt senkrecht nach oben.

Die Auszugskräfte betragen wie folgt für ULR-2:

  • ML 5087, ML 5183, ML 5356 1,2mm: 9 N
  • ML 5087, ML 5183, ML 5356 1,6mm: 25 N

Die Auszugskräfte betragen wie folgt für ULR-3:

  • ML 5087, ML 5183, ML 5356 1,2mm: 2,5 N
  • ML 5087, ML 5183, ML 5356 1,6mm: 7 N

Umlenkrolle ULR-3

Die Umlenkrolle ULR-3 hat den Drahtaustritt nach oben. Sie erfordert geringere Auszugskräfte als ULR-2.

Referenztabelle

BezeichnungArtikelnummerLagernde MengeGewicht [kg]Mengeneinheit
Umlenkrolle ULR-2 10,10,6,000150.85St
Umlenkrolle ULR-3 10,10,6,0002130.85St